32 DANCE IN THE FOG XII

Tanzende Schneeinseln die tanzen im Novembernebel des Nordens, die sich drehen und drehen, sich immer wieder verändern, sich auflösen und doch für immer bleiben. Eine aufwändige Mehrschicht Technik, die unterste Schichten mit den obersten vermischt und die darunterliegenden Farben überall present sein lässt.

Wie das Leben, das sich immer wieder ändert. Alles vergeht, verändert sich, entsteht neu und bleibt irgendwie doch ewig. Vergangenes, Erlebtes wird überdeckt von neuen Erlebnissen. Die Erinnerung schwindet und bleibt doch prägend, ist ein Bestandteil unseres Lebens und macht uns zu einzigartigen Individuen. In dem Augenblich, in dem wir etwas betrachten, es wahrnehmen und auf uns wirken lassen, regen sich innere Emotionen und bebinnen uns zu bewegen, bis wir tanzen. So wird der Augenblick, den wir jetzt gerade erleben, zu unserem Leben – wunderschön.

Beschreibung

Dance in the Fog XII
175 x 175 cm
Acryl auf Leinwand
2016
Bild wahlweise mit schlichtem Holz- oder Metallrahmen

DIESES BILD INTERESSIERT MICH